Kleine Blockierung - großer Schmerz

14593643Chiropraktik ist eine biomechanische Behandlungsmethode mit dem Ziel, die normale Beweglichkeit der Gelenke, vor Allem der Wirbelsäule wiederherzustellen. Eine gestörte Funktion der Wirbelsäule hat Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem und damit den ganzen Körper. Aus diesem Grund bietet die Tierarztpraxis WIDUKIND® chiropraktische Untersuchungen und Behandlungen durch die nach IAVC zertifizierte Tierärztin Dr. Kathrina Hämel an.

Die Wirbelsäule hat nicht nur eine Halte- und Stützfunktion für den Körper und ist Ansatzpunkt vieler Muskeln, vielmehr beherbergt und schützt sie auch das Rückenmark, aus dem zwischen den Wirbeln einzelne Nervenstränge heraustreten. Kleinste Blockierungen zweier Wirbel können große Auswirkungen auf diese Nerven und die von ihnen versorgten Muskeln, Organe und Gelenke sowie auf das gesamte Nervensystem haben. Eine Funktionsstörung kann Schmerzen bei der Bewegung von Gelenken bedeuten oder sogar eine eingeschränkte Beweglichkeit der Gelenke. Der Chiropraktiker spricht dann von einer Blockade, die sich unterschiedlich bemerkbar machen kann, bspw. durch
  • eingeschränkter Leistungsfähigkeit14593890
  • Schmerzäußerungen bei bestimmten Bewegungen
  • Pass-Gang, Zehenschleifen, unspezifische Lahmheiten
  • Leckekzemen
  • Rezidivierenden Ohr- und Analbeutelentzündungen
  • Welpensitzen
  • Harnträufeln

Eine Blockade wird durch die chiropraktische Behandlung - Adjustment genannt - gelöst. Dabei wird ein schneller und kurzer Impuls mit geringer Kraft der Hände in die korrekten anatomischen Korrekturlinien direkt an dem betreffenden Gelenk ausgeführt. Jedes Gelenk wird nur innerhalb seines normalen anatomischen Bewegungsspielraumes korrigiert, so dass auch bei wiederholten Behandlungen keine Gefahr des "Ausleierns" des Gelenkes oder der Bänder besteht.

Durch das Adjustment wird nicht nur die Fixierung des Gelenkes gelöst, sondern auch die Nerven der Region angeregt das umgebende Gewebe besser zu versorgen. Die Häufigkeit der chiropraktischen Behandlung richtet sich dabei ganz individuell nach der zu behandelnden Erkrankung. Generell gilt aber, dass Funktionsstörungen der Wirbelsäule bedingt durch angeborene Veränderungen meist einer kontinuierlichen Behandlung bedürfen, während akute Probleme häufig schneller auf die Therapie ansprechen.

14594465Die chiropraktische Behandlung dient aber nicht nur der Therapie vorhandener schmerzhafter Zustände, sondern auch der Prophylaxe. Kleinere Störungen führen meist nur zu einer geringeren Beeinträchtigung, bewirken jedoch oftmals, dass das Tier weniger beweglich, spielfreudig und aktiv ist. Im Laufe der Zeit können durch eine kompensatorische Schon- und Entlastunghaltung schwerwiegenderen Problemen in anderen Gelenken auftreten.

Die Chiropraktik ist in der Humanmedizin seit langem eine etablierte Therapiemethode und erweitert die rationelle Schulmedizn und bietet als integrative Therapiemethode sinnvolle Ergänzungen bei der Behandlung.

Das durch langjährige Erfahrungen gesammelte Wissen ist es wert, dass man es unseren besten Freunden - den Tieren - zugute kommen lässt.